Nachfolgend stellen wir die Tiere vor, die aufgrund von Krankheiten, ihrem „unscheinbaren“ Auftreten oder sonstigen Gründen schwer zu vermitteln sind. Wir beschreiben hier, aus welchem Grund sie dringend Ihre Unterstützung brauchen und freuen uns über Ihre Anfrage zu einer Patenschaft.

Sie sind bereits entschlossen Pate zu werden?
Senden Sie unseren Patenschaftsantrag gerne direkt an stefanie@tierhilfe-anubis.org oder nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Informationen.

Hércules

Für unseren Hercules benötigen wir dringend Hilfe. Der „kleine“ Pechvogel wurde nun bereits mehrfach operiert (alleine 2x mal am Knie wegen der Patellaluxation, das Körpergewicht tut sein übriges dazu bei und am Auge wegen seinem Grauen Star). Alleine in 2021 haben wir schon Kosten in Höhe von 3.070 Euro tragen müssen. Sein Augendruck war auch zeitweise nicht in Ordnung, sodass hier auch wieder Behandlungen nötig waren. Er hat ja ohnehin bisher nicht viel Glück gehabt – dies passt nun leider on top irgendwie zu dem Pechvogel. 😦
Leider bedeutet es auch für uns ein riesen Loch in der Kasse, zumal mit weiteren Kosten zu rechnen ist. Daher wünschen wir uns für Hércules´ Pflege und Behandlung zwei weitere Paten.

Weiterlesen

Yuna

Yuna war bereits vermittelt, kann dort jedoch nicht bleiben, da sich aktuell viele Probleme bündeln. Neben einer Allergie hat sie eine starke Ohrinfektion, die täglich behandelt werden muss, was sie sich leider nicht gefallen lassen mag. Da es nicht vetretbar ist, dies immer beim Tierarzt unter Sedierung durchführen zu lassen, muss sie nun am Ohr operiert werden, wobei ihr der Gehörgang entfernt wird. Zur Unterstützung von Yunas Pflege und Behandlung wünschen wir uns vier weitere Paten.

Weiterlesen