Steckbrief

NameMati
Geburtsdatum01.10.2021
Geschlechtweiblich
RasseEKH
Farbeweiß, mit schwarzem Kleks am Kopf und Rücken und schwarzem Schwanz
HerkunftslandSpanien (Asoka Orihuela)
AufenthaltsortTierheim Orihuela
Charakter/Temperamentsehr sozial, anfänglich etwas zurückhaltend, sanft und friedliebend, verspielt, aber nicht wild, gesellig
wartet seit10.08.2022
Familientauglichja, aber nicht zu kleinen Kindern
mit anderen Katzen verträglichja
mit Hunden verträglichja, die Hunde sollten aber eher ruhig sein
kastriertja
Krankheiten / Handicaps—–
FIV/Leukose getestetbeides neg. getestet
Freigangja, in katzensicherer Umgebung
Schutzgebühr185,00€ (kastriert)
KontaktSybille Rienmüller / Daniela van Rickeln

Beschreibung

Mati lebte in Orihuela auf der Straße. Es gab wohl eine Besitzerin, aber die ließ die arme Katze nicht ins Haus. So musste Mati bei Wind und Wetter draußen verweilen. Das ist wirklich sehr grausam.
Eines Tages stellte die Nachbarin fest, dass Mati einen Rektumprolaps (Vorwölbung des Rektums durch den Anus) hatte. Die Besitzerin hielt es nicht für notwendig, mit dem armen Tier zum Tierarzt zu gehen. So wurde also das Tierheim Asoka informiert, und die holten die Katze ab und brachten sie zum Tierarzt. Mati wurde operiert und es wurde auch eine Kolopexie vorgenommen. Heute geht es ihr wieder rundum gut. Natürlich wurde sie nicht mehr zu der Frau zurückgebracht. Nun wartet sie im Tierheim darauf, eine liebe Familie zu finden, bei der sie auch endlich beschmust und verwöhnt wird.

Mati ist eine so so so liebe und dankbare Katze. Sie ist gesellig, wenn auch anfänglich Fremden gegenüber etwas schüchtern. Aber das gibt sich schnell, wenn sie Vertrauen gefasst hat. Sie liebt die Menschen und mag es so gerne, beschmust und liebkost zu werden. Sie hört dann mit dem Schnurren gar nicht mehr auf.
Sie ist auch verspielt, aber nicht wild. Sie mag ihre Artgenossen, ist gesellig und ist ein sehr friedliche und eher devote Katzendame. Sie kommt mit allen Artgenossen zurecht.

Mati mag es aber nicht, wenn es laut zugeht. Daher wäre ein ruhiger Haushalt, gerne mit lieben und schon größeren Kindern, der richtige Platz für sie. Ruhige Hunde, die sie nicht belästigen, wären auch O.K.

Mati wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Sie sollte die Gesellschaft von 1-2 Kätzinnen in ihrem Alter bekommen. Sollte noch keine Katze im Haushalt leben, vermitteln wir Mati gerne mit einer Freundin aus ihrer jetzigen Gruppe.

 Da Mati anfänglich etwas schüchtern ist, sollte man bereit sein, ihr ausreichend Zeit und Geduld entgegenzubringen.

Mati wird nicht als reine Wohnungskatze abgegeben, sondern nur mit Option auf Freigang in einer katzensicheren Umgebung. Es sollte auch ein Haushalt sein, in dem eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Sie wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.