Steckbrief

NameLaida
Geburtsdatum01.07.2021
Geschlechtweiblich
RasseEKH
Farbegrau getigert mit weiß
HerkunftslandSpanien (Asoka Orihuela)
Aufenthaltsortbei Mar, Pflegeplatz in Spanien
Charakter/Temperamentnoch schüchtern, sehr liebevoll, sehr sozial, verspielt, devot
wartet seit05.10.2021
Familientauglichja, allerdings nicht zu kleinen Kindern
mit anderen Katzen verträglichja
mit Hunden verträglichanfänglich hat sie vor Hunden Angst
kastriertja
Krankheiten / Handicaps—–
FIV/Leukose getestetbeides neg. getestet
Freigangja, in katzensicherer Umgebung
Schutzgebühr185,00€ (kastriert)
Pflegestelleja gerne
KontaktSybille Rienmüller / Daniela van Rickeln

Beschreibung

Gerade mal 3 Monate alt, fand man Laida vor einer Haustür. Niemand wusste, wie sie dorthin gekommen ist. Insofern ist anzunehmen, dass sie ausgesetzt wurde. Sie lag am Boden und konnte sich nicht bewegen. Die Helfer vom Tierheim Asoka in Orihuela holten das kleine Katzenmädel ab, und brachten sie umgehend zum Tierarzt. Sie wurde geröntgt und der Befund war eine mehrfach gebrochene Hüfte (s. Röntgenbilder).
Laida wurde operiert und eine Platte wurde eingesetzt, die auch nicht wieder entfernt werden muss.
Sie hat sich zwischenzeitlich von der Operation sehr gut erholt, und sie kann wieder normal laufen, springen und klettern.

Laida ist zu Anfang etwas schüchtern. Man sollte also Geduld und Zeit für sie aufbringen. Laida sollte nicht bedrängt werden – man muss sie kommen lassen. Gerne kommt sie dann auch, wenn man auf der Couch oder im Bett liegt, und legt sich daneben. Und sobald man sie streichelt, wird geschnurrt.
Mit anderen Katzen versteht sie sich bestens, sie ist sehr sozial, devot, reibt ihr Köpfchen an ihnen und will kuscheln. Sie liegt zu gerne mit ihnen zusammen im Körbchen. Sie ist ein süßes, verspieltes Katzenmädel und ist immer gerne für ein Spiel bereit – egal ob mit Mensch oder Artgenossen.

Für Laida wünschen wir uns eine Familie, wo es eher ruhig zugeht. Kleine Kinder wären für Laida zu laut und zu hektisch.
Vor Hunden hat sie anfänglich Angst und versteckt sich. Sind es aber freundliche Hunde, die sie in Ruhe lassen und ihr ihren Freiraum geben, wird sie sich daran gewöhnen.
Laida braucht aber unbedingt 1-2 oder gerne auch mehrere Spiel – und Kuschelkumpels. Es sollte also unbedingt ein altersgleiches und charakterlich ähnliches Katzenmädel dabei sein.
Gerne vermitteln wir Laida auch mit einer Freundin aus ihrer jetzigen Gruppe.
 Da sie anfänglich schüchtern ist, sollte man bereit sein, ihr ausreichend Zeit und Geduld entgegenzubringen.

Laida wird nicht als reine Wohnungskatze abgegeben, sondern nur mit Option auf Freigang in einer katzensicheren Umgebung. Es sollte auch ein Haushalt sein, in dem eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Sie wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.

Kontaktbesuch bei Anna S. –> 30.11. Nele H.