Steckbrief

NameSkoto
Geburtsdatum01.01.2014
Geschlechtmännlich
RasseRussisch Blau –
Farbegraublau
HerkunftslandSpanien (Asoka Orihuela)
Aufenthaltsortbei Natalia, Pflegeplatz in Orihuela
Charakter/Temperamentsehr sozial, verspielt aber nicht zu aktiv, verschmust, selbstbewusst, sehr kontaktfreudig, selbständig
wartet seit23.11.2021
Familientauglichja
mit anderen Katzen verträglichja
mit Hunden verträglichja, solange sie ihn nicht bedrängen und ruhig sind
kastriertja
Krankheiten / Handicapsauf dem rechten Auge blind
FIV/Leukose getestetbeides negativ getestet
Freigangja, in katzensicherer Umgebung
Pflegeplatzja
Schutzgebühr250,00€ (kastriert)
KontaktSybille Rienmüller / Daniela van Rickeln

Beschreibung

Eines Tages erschien Skoto an einem betreuten Futterplatz. Mit Sicherheit wurde er dort bewusst ausgesetzt. Skoto war vollkommen verunsichert, hatte Angst und ließ sich von der Dame absolut nicht einfangen. Nach mehreren Versuchen lief er panisch davon.
Einige Tage später fand sie Skoto, von einem Auto angefahren, am Straßenrand liegen. Er musste einen schweren Schlag am Kopf erlitten haben. Er hatte schwere Einblutungen am rechten Auge und einen gebrochenen Unterkiefer. Der Kiefer wurde umgehend mittels Cerclage operiert (Näheres zu der O.P.-Technik: https://ssvd.ch/images/downloads/kieferfrakturen-bei-hund-und-katze.pdf).
Skoto musste über eine längere Zeit über eine Magensonde ernährt werden. Es stand anfänglich gar nicht gut um ihn und man war nicht sicher, ob er es überstehen würde. Aber Skoto ist stark, er will leben und er hat es geschafft. Heute ist der Draht in seinem Unterkiefer bereits entfernt, er kann wieder normal fressen und es ist alles gut verheilt.
Zurück bleibt sein rechtes Auge, das leider erblindet ist. Aber er hat weder ein Glaukom, noch hat er Schmerzen. Es schränkt ihn in seiner Lebensweise auch keineswegs ein – Skoto kann ein ganz normales Leben leben.

Skoto ist ein ganz liebenswerter und aufgeschlossener Kater. Er ist verspielt aber nicht überaktiv, sehr menschenbezogen und anhänglich und er genießt es, wenn man mit ihm schmust und kuschelt. Allerdings darf man ihn auch nicht überfordern.
Er ist sehr sozial zu anderen Katzen, ist aber auch selbständig und unabhängig. Also nicht die Katze, die mit anderen im Körbchen kuschelt. Aber er ist freundlich und fair.
Der Mensch ist für ihn wichtig und er liebt dessen Nähe.

Auch wenn Skoto nicht der Kater ist, der mit anderen Katzen kuscheln möchte, so ist er dennoch kein Einzelkater und wird auch nicht als solcher vermittelt.
Allerdings sollten die Katzen, zu denen er dazukommt, auch selbständig und unabhängig sein und ihn nicht bedrängen.
Gerne vermitteln wir ihn auch im Doppelpack mit einer Katze aus seiner jetzigen Gruppe. Größere, liebe Kinder sind willkommen. Auch mit ruhigen Hunden würde Skoto klar kommen.
Es sollte auch ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Skoto wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.

update 03.03.22: Skoto wurde heute einem Augenspezialisten vorgestellt.
Skoto hat auf dem rechten Auge keinerlei Sehvermögen. Die Struktur ist leider so beschädigt, dass man auch operativ nichts mehr machen kann. Der Augapfel verbleibt aber in der Augenhöhle – es gibt keinen Grund, diesen zu entfernen. Skoto hat keine Schmerzen oder Probleme. Es geht ihm rundum gut und er wird zunehmend anhänglicher und verschmuster.

Kontaktbesuch bei Fam. F. –> Anikó 13.05.