Steckbrief

amePantera
Geburtsdatum01.01.2019
Geschlechtweiblich
RasseEKH
Farbeschwarz mit weißem Brustfleck
HerkunftslandSpanien (Asoka Orihuela)
AufenthaltsortTierheim Orihuela
Charakter/Temperamentsuper verschmust und anhänglich mit den Menschen, eine süße Maus, mag geknuddelt und beschmust werden
wartet seitSeptember 2021
Familientauglichja
mit anderen Katzen verträglichnein
mit Hunden verträglichnicht bekannt
kastriertja
Krankheiten / Handicapsnein
FIV/Leukose getestetbeides negativ getestet
Freigangja, in katzensicherer Umgebung
Pflegestellesehr dringend sogar
Schutzgebühr185,00€ (kastriert)
KontaktSybille Rienmüller / Canan Yeni

Beschreibung

Man wurde auf Pantera aufmerksam, als sie Futter suchend um den Müllcontainer strich und versuchte, miauend mit den Leuten auf der Straße Kontakt aufzunehmen. Sie wollte gestreichelt werden und suchte Hilfe beim Menschen. Sie war auch schon kastriert, was heißt, dass sie definitiv ausgesetzt worden ist.

Pantera kennt offensichtlich keine anderen Katzen. Im Tierheim hat sie Angst vor ihnen und es scheint, sie ist als Einzelkatze aufgewachsen. Sehr schade :-(. Nun wird sie sich in ihrem Alter eventuell schwer tun, sich an andere Katzen zu gewöhnen. Im Moment hält sie sich nur in einer Höhle des Kratzbaums auf und beobachtet die anderen. Sie verliert auch stark an Gewicht, was immer ein schlechtes Zeichen ist. Silvia hat tatsächlich Angst um sie, dass sie sich aufgibt. Pantera ist sehr sehr unglücklich und sie muss schnell raus aus dem Tierheim.

Pantera liebt die Menschen. Sie liebt es geknuddelt zu werden man kann ihre viele Küsse geben und sie hält still hin und genießt es. Sobald Silvia in das Katzenzimmer kommt, reibt sie ihr Köpfchen an ihren Beinen und begrüßt sie maunzend.

Pantera muss ganz dringend aus dem Tierheim raus und daher suchen wir für sie schnell eine liebe Familie oder auch gerne einen Pflegeplatz.
Die perfekte Familie für Pantera wäre eine Familie, wo man mit ihr schmust und sie knuddelt.
Auch für Katzen-Anfänger wäre Pantera bestens geeignet und ältere, liebe Kinder sind herzlich willkommen.
Auch wenn Pantera derzeit noch Angst vor anderen Katzen hat, so denken wir, dass sie sich mit 1-2 lieben, ruhigen, selbständigen und nicht dominante Katzen, arrangieren würde . Auf alle Fälle braucht man Geduld und muss ihr die Zeit und auch Rückzugsmöglichkeiten geben.

Sie soll auch ungehinderten Freigang in ruhiger und verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Pantera wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen und Seuche geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.