Steckbrief

NameNiña
Geburtsdatum17.06.2019
Geschlechtweiblich
RasseEKH
Farbeschwarz-weiß
HerkunftslandSpanien (Isabel)
AufenthaltsortTierheim Malaga
Charakter/Temperamentsuper lieb und freundlich, noch etwas schüchtern aber mag die Menschen sehr, eher ruhig, friedliebend, liebt es zu schmusen und kuscheln, sehr sozial, devot
wartet seitJuni 2021
Familientauglichja
mit anderen Katzen verträglichja
mit Hunden verträglichnicht bekannt
kastriertja
Krankheiten / Handicapsnein
FIV/Leukose getestetbeides negativ getestet
Freigangja, in katzensicherer Umgebung
Video von Niñahttps://youtu.be/bSkqQaa4mjc
Schutzgebühr185,00€ (kastriert)
KontaktSybille Rienmüller / Canan Yeni

Beschreibung

Niña stand eines Tages in einer Schachtel vor dem Haus einer Familie . Sie war in einem schrecklichen gesundheitlichen Zustand und da die Leute die Katze eh nicht behalten konnten, brachten sie sie zu einem Tierarzt.

Wir wissen nicht, was mit Niña passiert ist aber wir vermuten, dass sie vergiftet wurde. Ihre Pupillen waren erweitert, sie hatte blasse Schleimhäute und sie war auch total unterernährt und dehydriert. Zudem hatte sie auch neurologische Auffälligkeiten. Es stand sehr schlecht um Niña und man wagte nicht zu hoffen, dass sie überleben würde. So wurde Niña erst einmal an eine Infusion gehängt und bekam zudem eine Magensonde, über die sie ernährt wurde. Und siehe da, die kleine Dame erholte sich zusehends. Heute ist Niña wieder wohlauf. Sie hat keine Spätfolgen aufgrund ihres Zustandes. Sie frisst gut, hat schön an Gewicht zugenommen und ist rundum gesund.

Aber Niña hat es im Tierheim nicht leicht. Es sind dort einfach zu viele Katzen und der Geräuschpegel der vielen Tiere ängstigt und verunsichert sie. Sie möchte auch so gerne mit dem Menschen schmusen. Sobald ein Pfleger das Gehege betritt kommt sie angelaufen und will beschmust und gekrault werden. Sie liebt es und genießt es innig – sie ist so anhänglich. Aber Niña ist eine eher zurückhaltende Katzen und kommt daher gegen all die anderen Katzen nicht richtig an. Daher ist sie manchmal schüchtern und traut sich nicht wirklich. Wenn sie dann wieder alleine gelassen wird, verzieht sie sich, wo sie Ruhe findet vor den vielen Katzen.
Sie ist so ein liebes Wesen und hat es wirklich verdient, beachtet zu werden und dass man ihren Bedürfnissen nachkommt.

Das richtige Zuhause für Niña ist eine Familie, wo es eher ruhig zugeht. Sie mag keine lauten Geräusche und Trubel. Größere liebe Kinder sind herzlich willkommen. 1-2 ausgeglichene, nicht zu wilde und auf keinen Fall dominante Katzen wären perfekt für Niña. Noch wissen wir nicht, ob sie auch mit ihnen im Körbchen kuscheln würde, da dies im Tierheim leider nicht erkennbar ist. Auf alle Fälle ist Niña aber eine ganz freundliche, soziale und friedliebende Katze.
Man sollte ihr auch ausreichend Zeit widmen, um mit ihr zu schmusen und zu kuscheln.

Niña soll in ihrem neuen Zuhause auch ungehinderten Freigang in ruhiger und verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Niña wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen und Seuche geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben