Steckbrief

NameBruss
Geburtsdatum10.11.2020
GeschlechtMännlich
RasseMischling
Größe62cm / 20kg
FarbeBraun
Herkunftsland Spanien
AufenthaltsortTierheim Malaga
wartet seitMai 2021
Charakter/TemperamentVerspielt, neugierig
familientauglichBestimmt
mit Hunden verträglichJa
mit Katzen verträglichNicht bekannt
stubenreinVermutlich nicht
kastriertNoch nicht
Krankheiten / HandicapsKeine bekannt
Mittelmeerkrankheiten getestetWird vor Ausreise gemacht
Videohttps://youtu.be/kDwxy7Db4pY
Schutzgebühr390,00 €
KontaktNadine Prütz (nadinehome.1@web.de)


Beschreibung


Es ist eine schlechte, aber leider typische Angewohnheit, in Industriegebäuden Wachhunde zu haben, die natürlich nicht kastriert sind. Die armen Hunde fliehen, die Hündinnen werden schwanger… und am Ende steht eine herrenlose Hundeherde, die auf der Straße lebt und um das tägliche Überleben kämpft.

Bruss ist ein Welpe dieser Würfe, die die Tierschützer vor einigen Wochen retten konnten. Und obwohl er wenig Kontakt zu Menschen hatte, ist er freundlich, offen und ausgesprochen anhänglich. Er legt sich am liebsten auf seinen Menschen und will gestreichelt werden. Er ist sehr lustig und zärtlich, ein springender Welpe, der immer fröhlich ist und spielen möchte.

Für ihn ist alles ein Spiel, er würde am liebsten den ganzen Tag  mit Menschen und anderen Welpen spielen.  Er ist sehr gesellig und verspielt mit anderen Welpen; er liebt es, auf sie zu springen und an ihren Schnauzen und Ohren zu knabbern. Bei der ersten Begegnung mit fremden Hunden wirkt Bruss noch etwas nervös, die Begegnung muss langsam erfolgen, damit er ruhig wird und seine Nervosität ablegen kann. Die anderen Hunde sollten nicht zu stürmisch auf ihn zugehen.
 
 Inzwischen hat er gelernt, was Spielzeug ist und er rennt nun auch mit seinen plumpen Welpenbeinen den Bällen hinterher.
Er geht sehr gut an der Leine, ruhig und neugierig, was erstaunlich für einen Welpen ist.
 
 Die Tierschützer haben ihn für einen Spaziergang  mitgenommen und obwohl er Angst hatte, ins Auto zu steigen, war er ein guter Beifahrer, ruhig und ohne Angst. Er hat auch keine Angst, durch eine städtische Umgebung zu gehen.
 
Bruss hatte Glück, denn er konnte aus dem Teufelskreis entkommen und muss nicht mehr auf der Straße um seine Existenz kämpfen. Der nächste Schritt besteht darin, eine Familie zu finden, die ihm ein hundegerechtes Zuhause bietet. Bruss ist noch jung und braucht viel Bewegung, auch der Besuch einer Hundeschule wäre sicherlich sinnvoll.
  
Bruss wird geimpft, gechipt und entwurmt vermittelt.