Steckbrief

ameCloe
Geburtsdatum * 05.10.2019
Geschlechtweiblich
Rasse Russisch Blau – Mix
Farbegrau-blau
HerkunftslandSpanien (Malaga)
AufenthaltsortPflegestelle in Essen
Charakter/TemperamentWenig Selbstvertrauen, anfänglich etwas schreckhaft, devot, selbständig, verschmust, menschenbezogen, plappert gerne, verspielt
wartet seitNovember 2019
Familientauglichja aber nicht zu kleinen Kindern
mit anderen Katzen verträglichja, ist aber eher selbständig
mit Hunden verträglichja
kastriertja
Krankheiten / Handicapsnein
FIV/Leukose getestetFIV und Leukose negativ getestet
Freigangja, in katzensicherer Umgebung oder alternativ ein katzensicher eingezäunter Garten
Video von Cloehttps://youtube.com/shorts/7Bi7H2dsCGU?feature=share

https://www.youtube.com/watch?v=CfFnRo_50b0
Schutzgebühr250,00€ (kastriert)
KontaktSybille Rienmüller / Canan Yeni

Beschreibung

Cloe hat eine traurige Geschichte hinter sich und man muss sich nicht wundern, dass dieses arme Katzenmädel noch so ängstlich ist.
Cloe wurde, als sie gerade mal 2 Monate alt war, aus einer Katzenkolonie übernommen. Sie hätte also von Beginn an die besten Voraussetzungen gehabt, Vertrauen zu lernen und Selbstbewusstsein aufzubauen. Aber bei der Odyssee, die sie hinter sich hat, ist es nicht verwunderlich, dass Cloe ängstlich und schüchtern ist. Sie kam also zuerst in eine Familie, die keine Ahnung von Katzen hatte und überhaupt nicht auf die Bedürfnisse dieses kleinen Kätzchens einging. Cloe war alleine – ohne weiteres Katzenkind – hatte keinen Spielkumpel. Das Kind in der Familie respektierte in keinster Weise das kleine Kätzchen und zu allem Übel wurde die kleine Cloe auch noch aus dem Schlafzimmer ausgesperrt. Die Kleine weinte jämmerlich vor der Tür, weil sie sich einsam fühlte aber die Familie ließ sich nicht erweichen. Lieber brachten sie Cloe wieder zurück, weil sie ja nachts wegen dem „Gejaule“ nicht schlafen konnten. Nach zwei Monaten kam Cloe wieder in eine andere Familie. Und leider gab es innerhalb dieser Familie Probleme und so musste Cloe erneut ausziehen.

Cloe ist nun seit 19.6. glücklicherweise in Deutschland auf einer Pflegestelle und wir hoffen, dass sie nun etwas zur Ruhe kommt. Sie war anfangs recht ängstlich und unsicher und brauchte ihre Zeit, bis sie Vertrauen fasste – sie ist wirklich ein ganz armes Katzenmädel. Nachdem, was sie alles schon durchmachen musste, wundert das einen wirklich nicht.
Zu anderen Katzen ist Cloe eher zurückhaltend. Sie will auch nicht bedrängt werden. Sie ist nicht die Katze, die mit anderen Katzen im Körbchen liegt und kuschelt aber sie ist dennoch sozial und eher devot.

Das ideale Zuhause für Cloe ist eine geduldige Familie. Es sollte ruhig und ausgeglichen zugehen. Kleine Kinder wären Cloe zu quirlig. Cloe braucht auch etwas Zeit, um Vertrauen zu lernen. Sie braucht Geduld, viel Zuneigung und Liebe.
Cloe wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Gerne zu 1-2 sozialen, nicht dominanten und selbständigen Katzen dazu.
Sie soll auch ungehinderten Freigang in katzensicherer Umgebung bekommen oder alternativ einen katzensicher eingezäunten Garten.
Es soll ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Cloe ist FIV und Leukose neg. getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert.

Update der Pflegestelle 02.08.:
Cloe ist eine kleine unsichere Diva. Sie ist allgemein etwas schreckhaft und unsicher. Mit anderen Katzen ist sie sozial, will aber keinen engen Körperkontakt und will auch nicht bedrängt werden. Ansonsten gibt sie es durch Fauchen zu verstehen, wenn ihr etwas nicht passt.
Wir sind überzeugt, dass alles darauf zurückzuführen ist, dass sie unsicher ist und keine leichte Vergangenheit hatte.
Cloe ist keine Einzelkatze!! Sie beobachtet die anderen und ist interessiert, wird jedoch vermutlich nie ein enger Spielgefährte oder Kuschelpartner, da ist sie eher selbständig. Ihr Traumzuhause wäre wohl eine andere Katze die auch eher selbständig ist oder 2 andere soziale Katzen. Cloe liebt es zudem, sich zu entspannen und die Tauben zu beobachten.
Cloe braucht ein ruhiges Zuhause, man muss ihr Zeit geben und sie so nehmen, wie sie ist. Mittlerweile fordert sie Kuscheleinheiten richtig ein und schläft bei uns im Bett, bei einem kleinen Geräusch oder falschen Bewegung ist sie jedoch weg, kommt aber sofort wieder und will weiter gestreichelt werden, als wäre nichts gewesen. Auch hier sind wir der Überzeugung, dass sich das mit genug Zeit und Liebe weiterhin bessert.

Cloe ist bei Michaela auf Pflegeplatz in Essen und kann bei Interesse gerne besucht werden.