Die Geschichte von Carlo

Pachi lebte in einer Familie die sich viel zu viele Tiere angeschafft hatte und damit bereits überfordert war bevor die kleine Pachi noch zusätzlich 6 Babys bekam. Damit war dann endgültig das Maß voll und die Mama wurde mit all ihren Babys abgegeben.
Damit sie nicht getötet werden haben die Tierschützer sie in ihre Obhut genommen, obwohl auch sie eigentlich keine Kapazitäten mehr haben.

Leider muss Carlo unbedingt am Auge operiert werden. Die OP sollte zeitnah stattfinden, sagt der Tierarzt, weil es sonst zu gefährlich wird. Darum suchen wir dringend Paten für ihn, damit die OP möglich wird, denn die Tierschützer sind finanziell am Ende und brauchen unbedingt Unterstützung.


Für Carlos Pflege und Behandlung  würden wir uns daher zwei Paten wünschen.