Steckbrief

ameMarta
GeburtsdatumSeptember 2017
Geschlechtweiblich
RasseEKH
Farbeschwarz
HerkunftslandSpanien (Asoka Orihuela)
AufenthaltsortPflegestelle in 66484 Walshausen
Charakter/Temperamentanfänglich schüchtern, sehr sozial, freundlich, friedfertig, sehr liebenswert, kein großes Selbstbewusstsein
wartet seitFebruar 2021
Familientauglichja
mit anderen Katzen verträglichja
mit Hunden verträglichja
kastriertja
Krankheiten / Handicaps3-Beinchen. Das hintere rechte Bein musste amputiert werden.
FIV/Leukose getestetbeides negativ getestet
Freigangnein, jedoch ein katzensicher eingezäunter Garten ist erwünscht
Video von Marta https://youtu.be/gatvBXNgUYs
Schutzgebühr185,00€
KontaktSybille Rienmüller / Canan Yeni

Beschreibung

Marta wurde in Spanien schwer verletzt an einer stark befahrenen Straße gefunden. Sie war mehr tot als lebendig. Ihre Augen waren komplett mit Eiter verklebt und ihr rechtes, hinteres Bein war total zertrümmert. Die arme Katze kam sofort in eine Tierklinik und das Beinchen musste amputiert werden – es war keine Rettung mehr möglich. Nach der Operation kam Marta in eine Pflegestelle, wo sie erst mal genesen und sich erholen durfte. Ihre Augen sind wieder in Ordnung, auch die Operation ist gut gelungen und alles ist gut verheilt und sie kommt mit ihren drei Beinchen sehr gut zurecht.
Anfänglich war Marta keine Katze mit großem Selbstbewusstsein und sie war eher vorsichtig und erst einmal zurückhaltend. Aber sie war und ist neugierig und sie versteht sich sehr gut mit den anderen Katzen. Sie lebt derzeit auch mit mehreren Katzen zusammen und es klappt prima – Marta braucht andere Katzen – sie liebt deren Gesellschaft. Sie helfen Marta mehr Selbstsicherheit zu entwickeln und Vertrauen aufzubauen. Sie spielt und kuschelt auch gerne mit ihnen.

Inzwischen hat Marta sehr an Selbstvertrauen gewonnen und ist eine recht verschmuste und anhängliche Mieze geworden. Sie ist sehr sozial und auch sehr friedliebend. Ein ganz liebes Katzenmädel.

Das richtige Zuhause für Marta ist eine Familie, wo es eher ruhig zugeht. Am besten wäre jemand, der mit schüchternen Katzen Erfahrung hat und der bereit ist, ihr Zeit und Geduld entgegenzubringen, damit sie in Ruhe ankommen kann. Man darf sie nicht überfordern, indem man ungeduldig ist und gleich zu Anfang erwartet, dass sie auf den Schoß springt und kuschelt.

Marta wird auf keinen Fall als Einzelkatze und auch nicht als reine Wohnungskatze vermittelt. Sie soll auch ungehinderten Freigang in katzensicherer Umgebung bekommen oder alternativ einen katzensicher eingezäunten Garten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.
Sie wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben.

Marta ist bei Regina in Walshausen auf Pflegeplatz und kann bei Interesse gerne besucht werden.