Steckbrief

NameAmina
Geburtsdatum01.01.2018
Geschlechtweiblich
RasseEKH evtl. mit orientalischem Einschlag
Farbeschwarz-weiß
HerkunftslandSpanien (Asoka Orihuela)
AufenthaltsortTierheim Orihuela
Charakter/Temperamentsehr lieb, sehr freundlich, sehr friedvoll, sehr menschenbezogen und super verschmust, große Kuschelmaus
wartet seitMärz 2021
Familientauglichja
mit anderen Katzen verträglichja
mit Hunden verträglichnicht bekannt
kastriertJa
Krankheiten / Handicapskeine
FIV/Leukose getestetbeides negativ getestet
Freigangja, in katzensicherer Umgebung
Schutzgebühr185,00€
KontaktSybille Rienmüller / Canan Yeni

Beschreibung

Amina wurde im Zuge einer Kastrationsaktion in das Tierheim gebracht. Sie stammt eigentlich von einer betreuten Katzenkolonie am Strand von Orihuela. Aber als sie im Tierheim war stellte Silvia fest, wie menschenbezogen und zutraulich Amina ist und so entschied sie, dass sie bleiben darf und die Chance auf ein liebes Zuhause bekommt, wo sie den Menschenkontakt bekommt, den sie so sehr sucht.

Amina ist super süüüüß. Sie liebt die Menschen, kuschelt zu gerne mit ihnen und liebt es wie ein Baby auf dem Arm umher getragen zu werden. Sie ist eine richtige Kuschelmaus.

Zu ihren Artgenossen ist sie sehr sozial ist aber (noch) eher unabhängig und macht so ihr eigenes Ding. Andererseits mag sie aber auch ihre Kumpels . Wo sie allerdings kein pardon kennt ist, wenn es um´s Fressen geht. Da besteht sie auf ihren eigenen Fressnapf und den darf auch niemand mit ihr teilen :-). Aber natürlich ist sie nicht aggressiv – sie zeigt es nur deutlich.

Amina ist wirklich ein ganz nettes Teilchen und hat eine Familie, wo man ihr
Aufmerksamkeit schenkt, verdient.

Wer also eine Schmusekatze sucht, der ist mit Amina bestens beraten. In ihrer neuen Familie sollte sie also nicht den ganzen Tag alleine bleiben, denn sie sucht den Kontakt zum Menschen.
Auch wenn sie noch nicht die Katze ist, die mit den anderen Katzen im Körbchen liegt und kuschelt, so ist sie dennoch keine Einzelkatze und wird auch nicht als solche vermittelt.
Sie soll kätzische Gesellschaft bekommen. Gerne zusammen mit einer Freundin aus ihrer jetzigen Gruppe oder auch gerne zu ein oder mehreren, bereits im Haushalt lebenden Katzen, in ähnlichem Alter dazu.
Ebenso nicht als reine Wohnungskatze. Sie soll in ihrem neuen Zuhause ungehinderten Freigang in ruhiger und verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es soll ein Haushalt sein, wo eine
Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Sie wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft,entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.