Steckbrief

NameHercules
Geburtsdatum20.05.2017
GeschlechtMännlich
RasseMischling
Größeca. 75 cm
Farbebeige
Herkunftsland Spanien
Aufenthaltsort14778 Beetzseeheite
wartet seit04.09.2019
Charakter/Temperamentein sehr ruhiger, menschenbezogener  Rüde – aber auch sehr eigenständig  und autark
familientauglichbedingt es sollten keine Kinder vorhanden sein
mit Hunden verträglichNein
mit Katzen verträglichNein
stubenreinJa
kastriertJa
Krankheiten / HandicapsPatellaluxation rechts – wurde im Juni 2020 erfolgreich operiert
Mittelmeerkrankheiten getestetJa, negativ getestet
Videohttps://youtu.be/xxQXCHFPDCM
https://youtu.be/IMFQCNoYS4Y
https://youtu.be/0fFx8FRXg2I
Schutzgebühr450,00 €
KontaktNadine Prütz


Beschreibung


Leider hatte Hércules nicht viel Glück im Leben. An dem Tag, als unsere Helfer Hércules aufnahmen, gingen sie ganz vorsichtig auf ihn zu. Nicht weil sie Angst vor ihm hatten, sondern weil  man ihnen bereits gesagt hatte, das Hércules Angst haben könne. Sicherlich hatte er kein gutes Leben bisher.  Aber schon auf den ersten Blick verstand Hércules, dass diese Menschen es nur gut mit ihm meinen und schmiegte seinen Kopf in die Hände der Helfer. Sein erster Tag im Tierheim war dennoch schrecklich… Er war voller Flöhe, Zecken und Wunden. Aber er ertrug alle Behandlungen ohne ein Murren.  Er verstand nicht, warum vier Leute ihn nun überall anfassten, etwas auftrugen etc.  Der schlimmste Moment jedoch war, als die Helfer ihn dann das erste mal aus seinem Käfig holten. Seine Angst lähmte Hércules völlig. Er stand wie erstarrt da, als könne er nicht mehr gehen. Die Helfer boten ihm Futter an und er hat nicht einmal daran geschnuppert, sie nahmen ihm die Leine ab, aber er rührte sich kein Stück.  Es war das erste Mal, dass unsere Helfer einen großen Hund sahen, der vor Angst so gelähmt war.  Sie mussten ihn schließlich tragen mit seinen fast 50 kg.
 
Zwischenzeitlich hatte Hércules dann schon große Fortschritte gemacht im Tierheim.  Er ist sehr menschenbezogen und verstand sich auch mit seinen Artgenossen vom Gehege sehr gut.
 
Dann nahm das Unglück aber noch mal seinen Lauf. Hércules wurde adoptiert und kurz vorher unglücklicherweise von einem Hund attackiert. Nach dem Umzug gab es nochmal ähnliche Situationen in denen Hércules zum Beispiel angeleint von einem unangeleinten angegriffen wurde und er sich dann aber auch vehement gewehrt hat.
 
Vermutlich hätte ein Hund wie Hércules wirklich erstmal länger im Tierheim bleiben und sich akklimatisieren sollen. Der Umzug ins neue Zuhause, die Vorfälle haben bei Hércules leider aber eine Art Rückfall ausgelöst.
 
Menschen gegenüber ist Hércules nach wie vor lieb und mag ihre Nähe. Aber er ist absolut autark, liebt seine zeitliche und räumliche Ruhe und benötigt lediglich seine Bezugsperson(en) Diese sollten erfahren und souverän im Umgang mit Herdenschutzhunden sein um ihm und seinem Charakter gerecht werden zu können. Kinder, andere Hunde oder Katzen sollte es aber keine weiteren im neuen Zuhause geben. Aufgrund all der Erlebnisse kann man seine Reaktionen hier zum Teil nicht sicher einschätzen oder aber es stresst ihn – wie zum Beispiel bei Kindern – da er eben ein sehr ruhiger Hund ist. Die perfekten Menschen für Hércules sind daher alleinstehend oder ein paar, welches sich gerne einem charakterstarken Hund annehmen möchte.
 
 
Ein ausbruchsicherer Garten, in dem Hércules die Sonne und das Gras genießen kann, wäre eine Voraussetzung.
 
Hércules wird geimpft, gechipt und entwurmt vermittelt.
Hércules ist nun bei Fam. Müller-Sachs in Beetzseeheite auf Pflegeplatz und kann bei Interesse sehr gerne besucht werden!