Steckbrief

NameOdy
Geburtsdatum05.12.2018
GeschlechtMännlich
RasseMischling
Größeca. 70cm
Farbebraun
Herkunftsland Spanien
AufenthaltsortTierheim Malaga
wartet seit11.07.2020
Charakter/Temperamentein sehr lieber, fröhlicher und verspielter Rüde – menschenbezogen und verschmust
familientauglichJa
mit Hunden verträglichJa, mit Rüden und Hündinnen
mit Katzen verträglichnicht bekannt
stubenreinJa
kastriertJa
Krankheiten / HandicapsNein
Mittelmeerkrankheiten getestetLeishmaniose positiv
Videohttps://youtu.be/orLbp6VQM3Y
https://youtu.be/IwtDG1bXuf4
https://youtu.be/Mzvw3SV6g1o
Schutzgebühr450,00 €
KontaktNadine Prütz


Beschreibung


Ody hat in seinem jungen Leben schon viel erlebt und das Schicksal hat es nicht immer gut mit ihm gemeint.
Ody lebte allein auf einem Grundstück und es kümmerte sich kaum jemand um ihn. So beschloss Ody auszubrechen und er streunte mit zwei anderen Hunde durch die Straßen von Malaga. Einer der Hunde verschwand spurlos, die Hündin wurde von einem Tierschutzverein übernommen und Ody wurde von einer Familie mitgenommen, die ihm ein Zuhause suchen wollte. Doch die dort lebende Katze hasste Ody und der Mann war ihm gegenüber aggressiv. Trotzdem war Ody freundlich zu allen Familienmitgliedern, er zeigte auch große Empathie gegenüber einem Familienangehörigen, der im Rollstulh saß. Er liebte es, in den Hundepark zu gehen und dort zu spielen und eine gute Zeit mit den anderen Hunden zu haben, aber die Familie konnte und wollte Ody nicht behalten. So wurde Ody von einem Mann adoptiert, der ihn auf einem großen Landgrundstück alleine ließ und wieder fühlte sich Ody einsam und er lief weg, weil er Kontakt suchte. Doch es sollte noch schlimmer werden, denn Ody landete bei einer Dame, die unter dem Vorwand, Familien für die Hunde zu suchen, Animal Hording betrieb. Diese Menschen verlieren jeden Bezug zur Realität und sind mit den Tieren völlig überfordert und vernachlässigen sie. So erging es auch dem armen Ody, er war eingesperrt und litt entsetzlich unter den schlechten Bedingungen. Zum Glück wurden Tierschützer auf die Dame aufmerksam und die Hunde wurden auf die umliegenden Tierheim verteilt. So kamen Ody, Gutsy und Oso zu unseren Partnern ins Shelter. Dort war man entsetzt, denn die Hunde waren in einem schrecklichen Zustand, sie brachten Unmengen Flöhe und Zecken mit. Zu allem Unglück wurde bei Ody auch noch Leishmaniose festgestellt. Seine Behandlung hat so gut angeschlagen, dass der Nachtest inzwischen negativ war und Ody keine Medikamente mehr benötigt. Trotzdem sollten seine Blutwerte regelmäßig alle 6-12 Monate kontrolliert werden. Wenn Sie sich für Ody interessieren klären wir Sie gerne ausführlich über seine Erkrankung auf.

Ody kann nicht in Spanien vermittelt werden, denn die Dame, versucht, die Hunde zurückzubekommen und das Risiko, das es ihr gelingen könnte, will niemand eingehen.

Ody ist ein Goldstück, er braucht zwar noch etwas Erziehung, aber er ist sehr menschenbezogen und verspielt. Er genießt das Leben und freut sich riesig, wenn die Freiwilligen seinen Zwinger betreten. Dabei übertreibt er es auch manchmal und springt hoch, um seiner Freude Ausdruck zu verleihen, aber er hört sofort damit auf, wenn man ihm den Befehl dazu gibt. Er legt sich auch gerne auf den Rücken und lässt sich den Bauch kraulen. Endlich erhält er die Zuwendung, die er so lange vermisst hat und weswegen er mehrmals weggelaufen ist. Ody spielt gerne Ball und kommt gut mit anderen Hunden zurecht.
Für Ody suchen wir eine aktive Familie, gerne mit etwas größeren Kindern, die ihn beschäftigt und die ihn mit liebevoller Konsequenz erzieht. Der Besuch einer Hundeschule wäre sicherlich ratsam.


Ody wird geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt vermittelt.