Steckbrief

NameEros
Geburtsdatum01.01.2017
Geschlechtmännlich
RasseRussisch Blau Mix?
Farbegrau-blau weiß
HerkunftslandSpanien
AufenthaltsortTierheim Orihuela
Charakter/Temperamenteher ruhig, devot, Fremden gegenüber anfänglich ängstlich, liebenswert und suuuuper süß
wartet seitFebruar 2021
Familientauglichja
mit anderen Katzen verträglichja
mit Hunden verträglichnein
kastriertja
Krankheiten / Handicapsnein
FIV/Leukose getestetFIV und Leukose negativ getestet
Freigangja, in ruhiger und katzensicherer Umgebung
Schutzgebühr250,00€
KontaktSybille Rienmüller / Canan Yeni


Beschreibung


Eros wurde auf der Straße aufgefunden. Er war vollkommen depressiv und kauerte in einer Ecke. Sein Gesicht war voll mit Wunden und er war total abgemagert. Sehr deutliche Anzeichen, dass dieser arme Kerl ausgesetzt worden ist. Er war es nicht gewohnt, sich sein Futter zu besorgen und er war auch den Machtkämpfen der wild lebenden Katzen, die natürlich ihr Revier aufs Äußerste verteidigen, gewachsen. Er ließ sich problemlos aufnehmen und so kam er in das Tierheim Orihuela.
 
Dort war er erneut geschockt als er auf die vielen Katzen traf und vor allem das laute Gebell der Hunde. Eros hat nämlich Angst vor Hunden. Anfänglich verweigerte er das Futter und Silvia hatte große Angst um ihn, dass er sich aufgeben würde. Dann aber am 4. Tag begann er zu fressen.
Er hat(te) auch große Angst vor den Volontären, die er nicht kannte. Aber Silvia kennt er nun und mit ihr ist er vertraut, lässt sich streicheln und auf den Arm nehmen. Bei ihr ist er relaxed und entspannt.
Wenn Eros Vertrauen gefasst hat, ist er ein ganz verschmuster und anhänglicher Katermann. Er wird sicherlich Zeit und Geduld brauchen, bis er vollkommen zutraulich und ungehemmt ist. Er ist ein ganz lieber und friedvoller Kater und ebenso sozial zu seinen Artgenossen.
 
In seinem neuen Zuhause sollten keine kleineren Kinder sein, es soll ein ruhiger Haushalt sein, gerne mit 1-2 eher ruhigen und vor allem nicht dominanten Katzen und bitte auch keine Hunde.
 
Eros wird auf keinen Fall als Einzelkatze abgegeben, sondern nur zu ein bis zwei, bereits in der Familie lebenden, nicht dominanten Katzen dazu oder zusammen mit einem Katzenfreund aus ihrere jetzigen Katzengruppe.
Er soll auch ungehinderten Freigang in ruhiger und verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.
Eros ist FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert.